Unsere Informationspflicht gemäß Art. 12 EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung)

Die Hochschulbibliothek verarbeitet persönliche Daten von Studierenden, Beschäftigten und externen Nutzern zu Verwaltungszwecken.

In der Hochschulbibliothek gespeicherte Daten

·         Name, Vorname

·         Adresse, E-Mail-Adresse

·         Ausweisnummer, Matrikelnummer, Nutzerkennung

·         Geburtstag, Geschlecht

·         Benutzergruppe, Statistikgruppe, Fernleihkennung

·         Anmeldedatum, Kontogültigkeit, Datum der letzten Kontoaktivität, Datum der letzten Ausleihe

·         Aktuelle Ausleihen (Nach Rückgabe der Medien werden diese im Benutzerkonto gelöscht)

·         Aktuelle Bestellungen, Bereitstellungen, Sperren, Mitteilungen (Alle Kontovermerke werden sofort bei Erledigung gelöscht.)

·         Offene Gebühren (Bezahlte Gebühren werden zur Klärung von Nachfragen noch 90 Tage aufbewahrt und danach automatisch gelöscht.)

Studierende:

Die Daten werden automatisiert aus dem Studierendensekretariat übernommen. Die Löschung aller Daten erfolgt nach der Exmatrikulation und Abmeldung in der Bibliothek. Anonymisierte Daten werden für statistische Zwecke 14 Monate aufbewahrt.
Um Daten zu ändern, wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat.

Mitarbeiter, Professoren, Lehrbeauftragte, Externe:

Die Daten werden auf Antrag des Benutzers manuell eingetragen. Die Löschung aller Daten erfolgt nach Abmeldung in der Bibliothek. Anonymisierte Daten werden für statistische Zwecke 14 Monate aufbewahrt.
Um Daten zu ändern, wenden Sie sich bitte an die Bibliothek.

Abgelaufene Datensätze von Studierenden, Lehrbeauftragten und Externen werden nach zwei Jahren Inaktivität gelöscht.

Zugriff auf Ihre Datensätze:

Zugriff auf die in der Bibliothek gespeicherten Datensätze haben die Beschäftigten der Hochschulbibliothek sowie das Bibliotheksservicezentrum Baden-Württemberg im Rahmen von Administrationstätigkeiten für das Bibliothekssystem aDIS/BMS. Wir verpflichten uns, die Daten mit Sorgfalt zu behandeln und nicht an unberechtigte Dritte weiterzureichen. Telefonisch werden keine Auskünfte zu den Daten erteilt.

Ihr Recht auf Einsicht, Änderung und Löschung der Daten

Sie haben das Recht, Ihre bei uns gespeicherten Daten einzusehen und im Bedarfsfall ändern bzw. löschen zu lassen, sofern die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung weggefallen ist. Wenden Sie sich dafür bitte an die Bibliotheksleiterin Frau M. Klein per E-Mail: m.klein@hs-mannheim.de oder per Telefon: 0621-292-6141.

Den Datenschutzbeauftragten der Hochschule Mannheim erreichen Sie per E-Mail an: datenschutzbeauftragter@hs-mannheim.de.

Rechtsgrundlage der Datenspeicherung:

·         Verordnung des Wissenschaftsministeriums zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten der Studienbewerber, Studierenden und Prüfungskandidaten für Verwaltungszwecke der Hochschulen (Hochschul-Datenschutzverordnung) vom 28. August 1992

·         Gesetz über die Hochschulen in Baden-Württemberg (Landeshochschulgesetz - LHG) vom 1. Januar 2005

·         Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG)
in der Fassung vom 18. September 2000 bzw. in der kommenden Neufassung

·         Persönliche Einwilligung durch Erklärung zur Immatrikulation zum Studium an der Hochschule Mannheim sowie Benutzeranmeldung für Hochschulangehörige und Externe Nutzer